Rheologie ist der Schlüssel für die Qualitätssicherung bei der Betonverarbeitung.

Innovative Ansätze im Bereich Verformungs- und Fließverhalten von Frischbeton schaffen neue Standards am Markt.

Unter Rheologie versteht man die Lehre der Fließkunde. Im Bereich der Betonverarbeitung gehören die rheologischen Eigenschaften des Betons zu seinen wichtigsten Qualitätsmerkmalen. Fließgrenze und Viskosität stellen zentrale Größen für die Optimierung von Betonmischungen dar.

Aus diesem Grund hat BASF das Thema Rheologie in den Mittelpunkt ihres Experten-Forums Bau - Netzwerk für Innovationen gestellt, das am 17. Januar 2017 in Ludwigshafen stattfand. Dort gaben namhafte Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft innovative Denkimpulse zum Thema Rheologie. Daneben diskutierten rund 50 Kunden und Partner entlang der gesamten Bauwertschöpfungskette über das Thema.

Die spannenden Erkenntnisse aus dem Experten-Forum Bau möchten wir gerne mit Ihnen teilen. Alle Vorträge, Informationen und Bilder können exklusiv in einem geschützten Bereich eingesehen werden. Dieser steht auch Interessenten offen, die nicht an der Veranstaltung teilgenommen haben.

Bitte füllen Sie einfach das Formular auf dieser Seite aus und bestätigen Sie ihre Anfrage in Ihrem E-Mail-Postfach, um Zugriff auf alle Inhalte zum Thema Rheologie bei der Betonverarbeitung zu erhalten.

Es erwarten Sie die folgenden Vorträge und Referenten:

  • Dr.-Ing. Wolfram Schmidt, BAM – Bundesanstalt für Materialforschung: Wofür brauche ich “Rheologie”?
  • Dr.-Ing. Michael Haist, KIT – Karlsruher Institut für Technologie: Was ist „Rheologie“ überhaupt?
  • Dipl.-Ing. Markus Greim, Schleibinger Geräte GmbH: Wie bestimme ich „Rheologie“?
  • Dr.-Ing. Dirk Lowke, TU München: Wie beeinflusse ich „Rheologie“?
  • Dipl.-Ing. Raphael Breiner, KIT: Wie plane ich „Rheologie“?
  • M. Sc. Egor Secrieru, TU Dresden: Wo hilft mir „Rheologie“?